Wohnen in Stötteritz

Ortsteile

Stötteritz

Der Stadtteil Stötteritz im Südosten von Leipzig ist geprägt von sanierten Mehrfamilienhäusern aus dem 19 Jahrhundert sowie Wohnensembles aus den 1920ern mit variierenden Jugendstiltendenzen. In diesem Stadtteil befindet sich auch das über Ländergrenzen hinweg bekannte Völkerschlachtdenkmal (Baujahr 1913), das an die Napoleonische Niederlage im Rahmen der Befreiungskriege um 1813 erinnern soll.

Arnoldstr. 30

Die Arnoldstraße 30 wurde im Jahr 1905 erbaut und verfügt über acht Wohneinheiten. Im Erdgeschoss befindet sich eine Traditionsbäckerei.
Der Innenhof ist begrünt und kann gemeinschaftlich genutzt werden.

Das Haus wird über eine zentrale Gasheizung, über die ebenfalls die Warmwassererzeugung gesteuert wird, beheizt.

Das Zentrum der Stadt ist gut über die nahe gelegene Prager Straße mit öffentlichen Verkehrsmitteln, mit dem Auto oder mit dem Rad zu erreichen. Der Stadtteil Stötteritz zeichnet sich durch eine gute Infrastruktur aus.

Arnoldstr. 34

Das Objekt Arnoldstraße 34 wurde im Jahr 1994 erbaut. Es verfügt über vier Wohn- und vier Gewerbeeinheiten. Im Hof befinden sich ausschließlich überdachte Stellplätze.

Das Haus wird über eine zentrale Gasheizung, über die ebenfalls die Warmwassererzeugung gesteuert wird, beheizt.

Das Zentrum der Stadt ist gut über die nahe gelegene Prager Straße mit öffentlichen Verkehrsmitteln, mit dem Auto oder mit dem Rad zu erreichen. Der Stadtteil Stötteritz zeichnet sich durch eine gute Infrastruktur aus.

Untere Eichstädtstraße 8
Untere Eichstädtstraße 8

Das um 1910 erbaute, denkmalgeschützte Gebäude Untere Eichstädtstraße 8 befindet sich etwa 10 Gehminuten vom „Stötteritzer Wäldchen“ mit seinen beliebten Winter-Rodelbergen und dem Sommerbad Südost (Freibad) entfernt.  Die Tram-Linie 4 verbindet das Stadtgebiet mit dem etwa 4 km entfernten Stadtzentrum.

Das Gebäude erstreckt sich über vier Vollgeschosse zzgl. ausgebautes Dachgeschoss.

Der begrünte Innenhof bietet den Mietern des Hauses einen Sandkasten, einen Wäschetrockenplatz sowie Fahrradabstellmöglichkeiten.

Die Dachgeschosswohnungen sind als Maisonette-Wohnungen ausgeführt. Die übrigen Wohnungen haben einen Balkon. Die 14 Wohnungen sind zwischen ca. 43 m² und 96 m² groß. Auf jeder Etage befinden sich drei Wohnungen. Das Dachgeschoss hält zwei Wohnungen vor.

Beheizt wird das Mehrfamilienhaus über Fernwärme mit zentraler Warmwasseraufbereitung.

 

 

 

Breslauer Straße 56a

Das um 1910 erbaute, denkmalgeschützte viergeschossige Gebäude Breslauer Straße 56a verfügt über 16 Wohnungen. Die Wohnungsgrößen liegen zwischen ca. 32 m² und ca. 112 m². Auf der Etage befinden sich je nach Geschossausbau zwei bis vier Wohnungen, teilweise mit Balkon oder Wintergarten. Zu jeder Wohnung gehört ein Kellerplatz.

Das Haus verfügt über eine Aufzug und wird über eine zentrale Gasheizung versorgt. Die Warmwasseraufbereitung erfolgt ebenfalls zentral.

Der begrünte Innenhof ist auch von der Straße aus erreichbar.

Gletschersteinstraße 35
Gletschersteinstraße 35
Gletschersteinstraße 35

Das um 1910 erbaute, denkmalgeschützte viergeschossige Eckhaus Gletschersteinstraße 35 verfügt über 13 Wohnungen. Die Wohnungsgrößen liegen zwischen ca. 71 m² und ca. 106 m². Auf einer Etage befinden sich je nach Geschossausbau drei bis vier Wohnungen, teilweise mit Balkon oder Wintergarten. Das Dachgeschoss ist ausgebaut. Zu jeder Wohnung gehört ein Kellerplatz. 

Das Haus verfügt über eine Gaszentralheizung mit ebenfalls zentraler Warmwasserversorgung.

Der begrünte Innenhof bietet den Mietern Platz zur gemeinschaftlichen Nutzung.