Wohnen in Gohlis-Süd

Ortsteile

Gohlis-Süd

Im nördlichen Teil der Stadt Leipzig, südlich der Georg-Schumann-Straße befindet sich der eher ruhige Stadtteil Gohlis-Süd mit seinen zahlreichen, hochwertigen Villen und mehrgeschossigen Mietshäusern. Das bei Familien mit Kindern und älteren Menschen sehr beliebte Viertel ist mit seinen vielen Grünflächen eine der attraktivsten Wohngegenden Leipzigs.

Hier genießt man im Zoologischen Garten sowie in der historischen Parkanlage Rosental seine freie Zeit im Grünen. Zu den Sehenswürdigkeiten des Stadtteils zählen u.a. das Gohliser Schlösschen sowie das Schillerhaus. Ein weiterer Vorteil dieses Wohngebiets ist sicherlich der kurze Weg in die Innenstadt.

Elsbethstraße 17

Als Eckgebäude in geschlossener Blockrandbebauung erstreckt sich das Gebäude Elsbethstraße 17 über vier Vollgeschosse zuzüglich ausgebautem Dachgeschoss. Das Erdgeschoss wird gewerblich genutzt. In den übrigen Geschossen befinden sich 16 Wohnungen mit Größen zwischen ca. 45 m²
und ca. 100 m².

Das Gebäude-Entree empfängt seine Bewohner mit einem umfassend sanierten, gewendelten Holztreppenhaus, einem Personenaufzug (mit Haltepunkten auf jeder vollen Etage) und sorgsam ausgewählten Steinfliesen für die Böden- und Wandgestaltung.

Das Objekt wird über eine zentrale Gasheizung versorgt.
Die Warmwasseraufbereitung erfolgt ebenfalls zentral.

Die Georg-Schumann-Straße mit zahlreichen kleinen Geschäften und Gastronomie ist fußläufig (ca. 50m) erreichbar. Hier verkehren auch die Straßenbahnlinien 10  und 11 als Nord-Süd-Verbindungen durch ganz Leipzig. Das nächstgelegene Einkaufszentrum - die Gohlis-Arkaden - ist etwa sieben Gehminuten entfernt. 

Möckernsche Straße 2

Das Eckgebäude Möckernsche Straße 2 mit seiner schmuckvollen Stuckdekoration im Eingangsbereich verfügt über verschiedene Nutzungen. Es beherbergt dreizehn Wohneinheiten sowie drei Laden-/Praxiseinheiten im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss.

Das Mehrfamilienhaus ist mit Balkonen ausgestattet, bietet eine Aufzugsanlage sowie einen begrünten Hofbereich. Das Gebäude ist unterkellert. Die Beheizung erfolgt über eine Gaszentralheizung.

Sehr angenehm ist die perfekte Infrastruktur des Wohnobjekts. Die Straßenbahnhaltestelle Menckestraße der Linie 4 ist nur wenige Gehminuten von der Haustür entfernt. Von hieraus gelangt man in nur rund 10 Minuten bequem in die Innenstadt. Direkt im Haus befindet sich eine Bäckerei. Ein Supermarkt ist nur einen Katzensprung entfernt. Weitere Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Biergärten, Ärzte, Schulen und Kitas befinden sich in der Nähe. Die Neue Messe und der Flughafen sind nur wenige Autominuten entfernt. Die A9 sowie die A14 sind über die B2 bzw. die B6 schnell zu erreichen.

Weitere Bilder...

 

 

Motteler Str. 13

Das herrschaftliche Wohn- und Geschäftshaus Motteler Str.13 aus dem Jahr 1904 verfügt über zehn Wohn- und fünf Gewerbeeinheiten. Der kleine Innenhof kann gemeinschaftlich genutzt werden. Die Wohnungen werden jeweils über die eigene Gasetagenheizung beheizt.

Die Lage des Hauses ist ausgesprochen zental und beliebt. Das Haus befindet sich direkt im Anschluss an die bekannte Georg-Schumann-Straße, über die das Zentrum von Leipzig, der Zoo und die einzelnen Fakultäten der Universität Leipzig sehr gut zu erreichen sind.

Mottelerstraße 22

Das um 1905 erbaute, denkmalgeschützte und fünfgeschossige Haus Mottelerstraße 22 verfügt über zehn Wohnungen. Die Wohnungsgrößen liegen zwischen ca. 46 m² und ca. 79 m².

Auf jeder Etage befinden sich zwei Wohnungen, teilweise mit Balkon oder Wintergarten. Das Dachgeschoss ist ausgebaut. Zu jeder Wohnung gehört ein Kellerplatz.

Das Haus verfügt über eine Gaszentralheizung mit ebenfalls zentraler Warmwasserversorgung.

Der begrünte Innenhof bietet den Mietern Platz zur gemeinschaftlichen Nutzung.

Münzgasse 3
Münzgasse 5

Die Wohnanlage Münzgasse 3 und 5 wurde im Jahre 1900 erbaut und umfasst zwei Häuser mit jeweils acht Mieteinheiten in den Obergeschossen. Im Erdgeschoss verfügen die Gebäude über drei Gewerbeeinheiten. Im Untergeschoss sind die Mieterkeller gelegen. Die Wohneinheiten beider Häuser sind jeweils über eine schöne Holztreppe erreichbar. Der gestaltete Hofbereich lädt zum Verweilen ein. Die Beheizung erfolgt zentral mit Gas.

Bei der nur knapp 200m langen Münzgasse handelt es sich um eine kleine Restaurant- und Kneipenmeile mit entspannter Betriebsamkeit und internationalem Flair, die einerseits mit einem imposanten spitzwinkligen Glasbau aufwartet andererseits durch ihre schöne Gründerzeitbebauung besticht.

Vielfältige Einkaufsmöglichkeiten sind fußläufig ganz bequem erreichbar. Der Innenstadtring ist nur wenige hundert Meter entfernt, so dass man mit dem PKW ideal angebunden ist. Die Haltestelle Wilhelm-Leuschner-Platz ist direkt in der Nähe. Hier fahren alle S-Bahnlinien, die Straßenbahnlinien 2, 8, 9, 10, 11, 14 sowie die Buslinie 89.

Weitere Bilder...