Wohnen in Tolkewitz

Alle Wohnungsangebote

Der Stadtteil Tolkewitz liegt an der Elbe flussaufwärts der Innenstadt. Er gehört in seinem Dorfkern (Alttolkewitz) zu den alten Fischerdörfern entlang der Elbe und seit 1912 zur Stadt Dresden. In dem Stadtteil befindet sich eines der größten Wasserwerke der Stadt, das bereits 1898 in Betrieb genommen wurde. Aus diesem Grund sind die Elbwiesen in Tolkewitz ein Trinkwasserschutzgebiet.

Mit der sehr guten Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel erreicht man das Stadtzentrum in 20 Fahrminuten mit der Straßenbahnlinie 4, eine weitere Anbindung an den ÖPNV bietet die Buslinie 87. Außerdem sind Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf, Grund- und Mittelschulen sowie die Grünanlagen an der Elbe fußläufig gut erreichbar. Der bekannte Johannisfriedhof mit seiner 1894 errichteten Kapelle wurde zur letzten Ruhestätte von vielen berühmten Persönlichkeiten. Im anliegenden Urnenhain liegt das denkmalgeschützte Tolkewitzer Krematorium im Jugendstil. 

Mit der Sanierung und Modernisierung vieler Gebäude und des Wohnumfeldes hat sich teilweise ein Villenviertel entwickelt, dass durch die erneut aufgeblühte Schönheit der Gründerzeitbauten und das besondere Flair aus Geschäften und Gaststätten heute ein überaus großer Anziehungspunkt für viele Dresdner und Gäste der Landeshauptstadt ist.

Kipsdorfer Str. 180

Die Kipsdorfer Str. 176-190 besteht aus acht einzelnen Häusern und bildet zusammen mit der Marienberger Str. 63-63e einen Siedlungsbereich.

Die Wohnhäuser wurden im  Jahr 1996 erbaut und auf drei Vollgeschossen mit ausgebautem Dachgeschoss befinden sich insgesamt 48 Wohnungen. Fassadenseitig sind Balkone angebracht. Ein Keller mit mehreren Mieterabteilen ist vorhanden.

Der Außenbereich ist großflächig begrünt und die Zuwege sind gepflastert. Der Außenbereich wird zusammen von allen Häusern genutzt. Die Häuser sind eingezäunt und besitzen separate Zugänge.

Die Versorgung mit Wärme und Warmwasser erfolgt zentral. Wesentlicher Energieträger ist Gas.

Marienberger Str. 63

Die Marienberger Str. 63-63e besteht aus fünf einzelnen Häusern und bildet zusammen mit der Kipsdorfer Str. 176-190 einen Siedlungsbereich.

Die Wohnhäuser wurden im Jahr 1996 erbaut und auf vier Vollgeschossen befinden sich insgesamt 55 Wohnungen. Keller mit mehreren Mieterabteilen sind vorhanden.

Der Außenbereich ist großflächig begrünt und die Zuwege sind gepflastert. Der Außenbereich wird zusammen von allen Häusern genutzt. Die Häuser sind eingezäunt und besitzen separate Zugänge.

Die Versorgung mit Wärme und Warmwasser erfolgt zentral. Wesentlicher Energieträger ist Gas.

Schaufußstr. 32

Schaufußstr. 32
Das um 1914 in offener Bebauung errichtete Wohnhaus liegt in Dresden-Blasewitz.  Auf vier Vollgeschossen mit ausgebautem Dachgeschoss befinden sich in dem Gebäude insgesamt 16 Wohnungen. Die Wohnungsgrößen variieren zwischen ca. 48 m² und 68 m². Ein Keller mit mehreren Mieterabteilen ist vorhanden.

Der gepflegte und großräumige Außenbereich ist teils begrünt und teils gepflastert. Der Außenbereich bietet Platz für Aktivitäten jeder Art.

Von der Schaufußstraße sind eine Kindertageseinrichtung und eine Grund- und Mittelschule fußläufig erreichbar. Durch den nahe gelegenen Altenberger Platz ist die Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel sehr gut gegeben. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Programmkino Ost und lädt zu entspannten Kinoabenden ein.

Die Versorgung mit Wärme und Warmwasser erfolgt zentral. Wesentlicher Energieträger ist Gas.

Schaufußstr. 42

Schaufußstr. 42
Das um 1914 in offener Bebauung errichtete denkmalgeschützte Wohnhaus bildet mit der Wehlener Str. 7 ein Doppelhaus. Auf vier Vollgeschossen mit ausgebautem Dachgeschoss befinden sich insgesamt 14 Wohnungen. Die Wohnungsgrößen variieren zwischen ca. 47 m² und ca. 120 m². Ein Keller mit mehreren Mieterabteilen ist vorhanden.

Der gepflegte und großräumige Außenbereich ist teils begrünt und teils gepflastert. Der Außenbereich bietet Platz für Aktivitäten jeder Art.

Von der Schaufußstr. 42 sind eine Kindertageseinrichtung und eine Grund- und Mittelschule fußläufig erreichbar. Durch den nahe gelegenen Altenberger Platz ist die Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel sehr gut gegeben. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Programmkino Ost und lädt zu entspannten Kinoabenden ein.

Die Versorgung mit Wärme und Warmwasser erfolgt zentral. Wesentlicher Energieträger ist Gas.