Wohnen in Striesen

Alle Wohnungsangebote

Der Stadtteil Striesen liegt zentral zwischen Elbe und Großem Garten. Striesen ist mit etwa 7 % aller Bewohner Dresdens der bevölkerungsreichste Stadtteil.

Das erstmals im Jahr 1350 als Stresen urkundlich erwähnte Dorf bestand aus mehreren Bauerngütern, da sich hier einst ein alter Elbarm befand und daher der Boden sehr fruchtbar war. Ab dem Jahr 1813 begann mit der fortschreitenden Industrialisierung der Bau der Gründerzeitbauten. Die vielen denkmalgeschützten Gründerzeitbauten sind vor allem bei Familien und jungen Paaren beliebt.

In den vielen grünen Innenhöfen der Wohnhäuser und auf den vielen öffentlichen Spielplätzen können sich die Kleinsten austoben. Kurze Wege zur Elbe, zum Großen Garten, zum Schillerplatz und dem „Blauen Wunder“ (ein zentraler Knotenpunkt des öffentlichen Nahverkehrs) sowie in die Dresdner Altstadt machen den Stadtteil besonders beliebt.

Viele Parkanlagen prägen den Stadtteil maßgeblich und der „Waldpark“ mit seinen großflächigen Kiefern-Arealen grenzt nördlich an Striesen.

Lauensteiner Str. 38

Lauensteiner Str. 38
Das Wohn- und Geschäftshaus wurde in offener Bebauung errichtet. Gebaut im Jahre 1908 befinden sich auf vier Vollgeschossen mit ausgebautem Dachgeschoss insgesamt zwölf Wohnungen und zwei Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss. Die Wohnungsgrößen variieren zwischen ca. 42 m² und ca. 110 m². Ein Keller mit mehreren Mieterabteilen sowie einem kleineren, separaten Fahrradstandplatz sind vorhanden.

Der teils begrünte und teils gepflasterte Außenbereich bietet Platz zum Spielen und Entspannen. Die fassadenseitig angebrachten Balkone sind nach Norden ausgerichtet.

Die Versorgung mit Wärme und Warmwasser erfolgt zentral. Wesentlicher Energieträger ist Gas.

Pohlandstr. 18

Pohlandstr. 18
Das um 1910 in offener Bebauung errichtete Wohnhaus auf der Pohlandstraße liegt in Dresden-Striesen. Auf fünf Vollgeschossen mit ausgebautem Dachgeschoss befinden sich in dem Gebäude insgesamt neun Wohnungen und zwei Gewerbeeinheiten. Ein Keller mit mehreren Mieterabteilen ist vorhanden. Die fassadenseitig angebrachten Balkone sind Richtung Südost und Richtung Osten ausgerichtet.

Der teils begrünte und teils gepflasterte Außenbereich bietet Platz für Aktivitäten jeder Art. Eine Kindertageseinrichtung sowie eine Grund- und Mittelschule sind fußläufig erreichbar. Direkt vor der Haustür befindet sich der Seidel-Park, der einen großen Kinderspielplatz und Grünfläche bietet.

Die Versorgung mit Wärme und Warmwasser erfolgt zentral. Wesentlicher Energieträger ist Gas.

Schandauer Str. 63

Schandauer Str. 63
Das denkmalgeschützte Wohn- und Geschäftshaus bestehend aus Vorder- und Hinterhaus wurde in offener Bebauung errichtet. Gebaut im Jahre 1900 befinden sich auf drei Vollgeschossen insgesamt vier Wohnungen und vier Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss und Hinterhaus.

Die Wohnungsgrößen variieren zwischen ca. 58 m² und ca. 61 m². Ein Keller mit mehreren Mieterabteilen sowie einem kleineren, separaten Fahrradstandplatz sind vorhanden. Der gepflasterte Hofbereich bietet ausreichend Platz.

Die Versorgung mit Wärme und Warmwasser erfolgt zentral. Wesentlicher Energieträger ist Gas.