Wohnen in Spandau

Ortsteile

Spandau

Falkenhagener Feld

Der Stadtteil Falkenhagener Feld befindet sich im grünen Herzen Spandaus. Die südliche Grenze bildet der Spektegrünzug, ein Naherholungsgebiet. Am Spektesee und rund um das gesamte Naturschutz- und Landschaftsschutzgebiet kommen Spaziergänger und Radfahrer auf ihre Kosten und können die Natur pur erleben.

 

Germersheimer Weg

Unsere geräumigen 2- bis 4-Raum-Wohnungen befinden sich in einer gepflegten, begrünten Wohnanlage rund um die Merzinger Straße und den Germersheimer Weg, die 1991 erbaut wurde. Erst kürzlich haben die Fassaden einen auffallenden neuen Anstrich erhalten. Zwei neu gestaltete Spielplätze bieten Kindern geschützte Spielmöglichkeiten.

Die einzelnen Gebäude verfügen über drei Etagen inklusive ausgebauter Dachgeschosse. Alle Wohnungen verfügen entweder über eine Terrasse und Garten, eine geschützte Loggia oder eine idyllische Dachterrasse.

Viele Wohnungen wurden frisch modernisiert und dem neuzeitlichen Standard angepasst. Sie verfügen über Einbauküchen, geflieste Wannenbäder, Fußbodenheizung, Laminat oder Parkett.

Zwei große Tiefgaragenanlagen bieten Ihren Autos geschützte Stellplätze.

Fußläufig sind die Buslinien 130, 337 und M37 zu erreichen. Mit der Buslinie M37 gelangen Sie schnell zum U-Bahnhof "Rathaus Spandau" (U7). Von dort fahren diverse Buslinien, die S9 und S75 sowie Regionalzüge (RE4, RE6, RB10, RB14) ab. Die U-Bahnlinie 7 bietet weitere Umsteigemöglichkeiten zu anderen U-Bahnlinien, zur S-Bahn und dem Ring.

 

Weitere Bilder...

Spandau

Idyllisch Wohnen und die historische Nachbarschaft genießen.

So könnte man das Wohngefühl in der Havelstadt Spandau beschreiben. Der westlichste Bezirk Berlins greift auf eine nahezu eigenständige städtische Infrastruktur zurück. Das kulturelle Zentrum ist die historische Altstadt mit ihren stilvollen Altbauten und ihrer Fußgängerzone. Neben dem Handel in der Altstadt lädt auch das benachbarte Einkaufszentrum Spandau Arcaden mit seinen zahlreichen Geschäften zum Einkaufen ein. Erholung findet man beim Spaziergang auf der Promenade am Lindenufer entlang der Havel. Für die Regional- und Fernverkehrsanbindung sorgt der Bahnhof Spandau.

Adamstr. 3

Das Haus Adamstr. 3 beherbergt ausschließlich Arztpraxen verschiedenster Fachrichtungen. Im Erdgeschoss des fünfgeschossigen Ärztehauses befindet sich praktischerweise gleich eine Apotheke. Sämtliche Arztpraxen haben eine großzügige Fläche zwischen ca. 107 m² und ca. 290 m².

Der Eingangsbereich ist repräsentativ mit Wand- und Bodenfliesen aus hellem Marmor gefliest, welches durch mehrere Deckeneinbauspots von oben angestrahlt wird. Zu den einzelnen Arztpraxen gelangen Sie über die Treppe oder barrierefrei über den großzügigen Aufzug.

Im Hof befindet sich eine ausreichende Anzahl von PKW-Stellplätzen .Eine Ölzentralheizung versorgt das gesamte Haus mit Wärme und Warmwasser.

Direkt vor dem Ärztehaus fahren die Buslinien 131, 136 und 236, die alle nach nur wenigen Minuten Fahrtzeit direkt in der Altstadt Spandau enden. Von dort kann man mit der U-Bahnlinie 7 die ganze Stadt erkunden. Ebenso ist man dort direkt am Fernverkehrsbahnhof Spandau angekommen.

Die Havel mit Ihren Ausläufern und das riesige Wald- und Wiesengebiet Tiefwerder Wiesen liegen nur ca. 10 Gehminuten entfernt.

 

 

Adamstr. 18

Das 1910 erbaute Wohn- und Geschäftshaus Adamstr. 18 untergliedert sich in ein Vorderhaus, einen Seitenflügel und eine Remise, welche 17 Wohneinheiten sowie 2 Gewerbeeinheiten beherbergen. Die Wohnungen haben 2 bis 5 Zimmer mit einer Wohnfläche zwischen ca. 47 m² und ca. 130 m².

Im Haus spiegelt sich der Charme früherer Zeiten im gut erhaltenen Deckenstuck und farbigen Ornamentglas wider. Die Beheizung der Wohnungen erfolgt über eine in der Wohnung befindliche Gastherme.

Wenige Schritte vom Haus entfernt verkehren die Buslinien 131 und N4, welche unmittelbar zum U-Bahnhof Ruhleben sowie der U-Bahnlinie 7 führen, mit der man die ganze Stadt erkunden kann. Die nah angrenzende Wilhelmstraße bzw. Klosterstraße führt Sie unmittelbar in die Altstadt Spandau sowie zum Fernverkehrsbahnhof Spandau.

Binnen weniger Gehminuten erreichen Sie den Südpark mit dem angrenzenden Grimnitzsee, wo man sich nach Herzenslust erholen und die Natur genießen kann.

Adamstr. 48

Das Haus Adamstr. 48 wurde im Jahr 1910 erbaut und liegt in der Spandauer Wilhelmstadt. Es beherbergt im Vorderhaus neun Wohnungen und im Seitenflügel vier Wohnungen unterschiedlicher Größe von 1 Zimmer bis 3 Zimmer, welche größtenteils saniert sind. Im Erdgeschoß des Hauses sind vier Gewerbeeinheiten untergebracht. Das Haus wird über eine Gaszentralheizung versorgt.

Das Haus befindet sich nur einen Steinwurf von der Spandauer Altstadt entfernt, in direkter Nachbarschaft zu viel Grün und Wasser. In der Nähe befinden sich verschiedene Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, Schulen, Kitas, ein Schwimmbad, kulturelle Einrichtungen und Cafés.

Der Südpark lädt Jung und Alt zum Ausruhen und Verweilen ein. Mehrere Buslinien direkt vor der Tür bringen Sie zur U-Bahnlinie 7 am Rathaus Spandau und den Regionalbahnen.

Bismarckstraße 61a

Unsere geräumigen 1- bis 5-Raum-Wohnungen mit ca. 65 bis 82 Quadratmetern Wohnfläche und unterschiedlichsten Grundrissen befinden sich auf der mit altem Baumbestand versehenen Bismarckstraße 61a fußläufig der Altstadt. Hinter der nostalgischen Stuckfassade von 1889 verbirgt sich ein typischer Berliner Altbau mit Vorderhaus, Seitenflügel, Hinterhaus und Gartenhaus.

In ca. 400 m Fußweg gelangen Sie direkt zur U7-Station "Altstadt Spandau". Noch näher liegt die in 150 m erreichbare Busstation mit Anbindung an diverse Linien. Die Linie M45 bringt Sie weiter zum S- und U-Bahnhof "Rathaus Spandau" (U7+S9/S75) mit Anschluss an den Regionalverkehr und Umsteigemöglichkeiten zu weiteren Buslinien (134, 136, 236, M45, 671).

 

Weitere Bilder...

Brüderstr. 21

Das Haus Brüderstr. 21 wurde im Jahr 1910 erbaute und beherbergt im Vorderhaus zehn Wohnungen und im Hinterhaus acht Wohnungen. Im Vorderhaus ist außerdem eine Gewerbeeinheit im Erdgeschoss untergebracht. Das Objekt liegt in einer ruhigen Seitenstraße und bietet Wohnungen verschiedener Größen und Schnitte.

Das Haus befindet sich nur wenige Gehminuten von der Havel und dem Grimnitzsee entfernt. In der unmittelbaren Umgebung befinden sich zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Kitas und Schulen.

In nur 10 Minuten erreichen Sie das Rathaus Spandau, von dem aus Sie schnell in ganz Berlin sind.

Falkenhagener Straße 38, 38 a
Falkenhagener Straße 38, 38 a

Das Eckhaus Falkenhagener Straße 38, 38 a ist ein schöner Berliner Altbau, welcher außen und innen teilweise mit historischen Stuckelementen verziert ist. Im Haus gibt es 19 Einheiten, welche überwiegend zu Wohnzwecken genutzt werden, aber auch eine Bäckerei und ein Restaurant befinden sich im Haus. 1- bis 4-Zimmerwohnungen erwarten Sie mit Wohnflächen zwischen 39 und 94 m². Die Beheizung und Warmwasserversorgung der Wohnungen erfolgt über eine Gastherme. Der überwiegende Teil der Wohnungen ist mit gefliesten Bädern und Balkonen ausgestattet.


Innerhalb kürzester Zeit erreicht man mit der Buslinie 134 die Altstadt Spandau, von dort fährt die U-Bahnlinie 7 und man erreicht bequem alle Ecken der Stadt. Vom Fernbahnhof Spandau steht einem ganz Deutschland offen, da von dort sämtliche Züge abfahren. In der Altstadt Spandau sind alle Güter des täglichen Lebens bequem beziehbar. Auch Ärzte und Kindergärten sowie Schulen sind von der Falkenhagener Straße fußläufig erreichbar.

Falkenhagener Straße 43 a, b, c
Falkenhagener Straße 43 a, b, c

Die 1980 erbauten Mehrfamilienhäuser der Falkenhagener Straße  43 a, b, c liegen - durch eine Tordurchfahrt versetzt - in ruhiger zweiter Reihe zur Straße, sodass diese kaum noch wahrnehmbar ist. Die 4-geschossigen Häuser beherbergen 2- bis 4-Zimmerwohnungen mit einer Wohnfläche von 63 m²- 99 m². Die Beheizung der Wohnungen erfolgt über eine Ölzentralheizung. Innerhalb der Wohnanlage ist es sehr begrünt und vom Balkon kann man dieses Grün herrlich genießen. In der im Objekt befindlichen Tiefgarage können separat Stellplätze angemietet werden.

 

Mit dem Bus der Linie 134 erreicht man innerhalb kürzester Zeit die Altstadt Spandau. Von dort kann man mit der U-Bahnlinie 7 ganz Berlin erkunden. Ebenso ist man dort direkt am Fernverkehrsbahnhof Spandau angekommen. In der Altstadt Spandau sind alle Güter des täglichen Lebens bequem beziehbar. Auch Ärzte und Kindergärten sowie Schulen sind von der Falkenhagener Str. fußläufig erreichbar.

Groenerstr. 25

Der schöne Altbau Groenerstr. 25 beeindruckt durch seine gut erhaltene Fassade und seine große Hauseingangstür. Das Objekt wurde 1910 erbaut. Die acht Wohnungen des Hauses verfügen über eine Wohnfläche von ca. 46 m² bis 72 m² und wurden teilweise saniert, wobei darauf geachtet wurde, typische Altbauelemente zu erhalten. Die Beheizung und Warmwasserversorgung erfolgt über in den Wohnungen befindliche Gasthermen.

Mit den Buslinien 134 und 236 erreicht man in weniger als 10 Minuten die Altstadt Spandau, wo man nach wenigen Schritten die U-Bahnlinie 7 erreicht. Mit der U-Bahnlinie 7 durchqueren Sie fast ganz Berlin, von Spandau aus bis nach Neukölln. Mit der Anbindung an den Fernbahnhof erreichen Sie sogar sehr flexibel Städte in ganz Deutschland.

In der Altstadt Spandau sind alle Güter des täglichen Bedarfs bequem beziehbar. Auch Ärzte, Schulen und Kindergärten sind fußläufig erreichbar. Unmittelbar angrenzend findet man den Spandauer See mit seinen unzähligen Havelzuflüssen, welcher zum Spazieren und Verweilen einlädt.

Hedwigstraße 6

Der wunderschöne Berliner Altbau Hedwigstraße 6 von 1909 befindet sich einer sehr ruhigen Seitenstraße und versprüht durch seine denkmalgeschützte Fassade und den vorgesetzten mit rot-weißen Klinkern verzierten Balkonen Charme. In den Eingangsbereichen finden sich große hochherrschaftliche Spiegelelemente wieder. Das Haus Hedwigstr. 6 beherbergt das Vorderhaus und den Seitenflügel mit dem innenliegenden begrünten, freundlichen Hof. Die 1- bis 4 - Zimmerwohnungen mit Wohnflächen von 41 - 133 m² werden durch Gasetagenheizungen oder teilweise auch zentral beheizt mit Wärme versorgt.

 

Mit den Buslinien 136 und 236 erreicht man innerhalb kürzester Zeit die Altstadt Spandau, wo man nach wenigen Schritten die U-Bahnlinie 7 erreicht. Mit der U-Bahnlinie 7 durchqueren Sie fast ganz Berlin: von Spandau aus bis nach Neukölln. Mit der Anbindung an den Fernbahnhof erreichen Sie sehr bequem auch Städte in ganz Deutschland. In der Altstadt Spandau sind alle Güter des täglichen Lebens mühelos beziehbar. Auch Ärzte und Kindergärten sowie Schulen sind fußläufig erreichbar. Unmittelbar angrenzend findet man den Spandauer See mit seinen unzähligen Havelzuflüssen, welcher zum Spazieren und Verweilen einlädt.

Jüdenstr. 14/Charlottenstr. 14 a

Im Eckobjekt Jüdenstraße 14/Charlottenstraße 14 a befinden sich 19 Wohnungen und eine Gewerbeeinheit auf 4 Geschossen. Die 1- bis 1,5-Zimmerwohnungen bieten genügend Platz für Singlehaushalte und haben Wohnflächen von 28 – 42 m². Das Haus wurde 1957 erbaut und wird über eine Gaszentralheizung mit Wärme versorgt. Die überwiegende Anzahl an Wohnungen hat große Fensterfronten, welche durch einen französischen Balkon begrenzt werden.

 

Das Wohnhaus befindet sich direkt in der Altstadt Spandau, wenige Gehminuten vom U-Bahnhof Altstadt Spandau der Linie 7 entfernt. Alle Güter des Lebensbedarfs sind fußläufig einzuholen. Ärzte, Kindergärten und Schulen sind in wenigen Gehminuten erreichbar. Mit der U-Bahnlinie 7 durchqueren Sie fast ganz Berlin: von Spandau aus bis nach Neukölln. Mit der Anbindung an den Fernbahnhof erreichen Sie sehr bequem auch Städte in ganz Deutschland. Der Bezirk Spandau ist darüber hinaus ebenfalls ein sehr grüner Berliner Stadtteil  und verfügt über viele Grünflächen wie auch Wasserareale, welche fußläufig oder auf dem Fahrrad erreichbar sind.

Klosterstraße 10/11 / Altonaer Straße 2
Klosterstraße 10/11 / Altonaer Straße 2

Das Eckgebäude Klosterstraße 10/11 / Altonaer Straße 2 wurde in 4-geschossiger Bauweise errichtet. Der Erdgeschossbereich des ansprechenden Altbaus wird durch verschiedenste Gewerbeeinheiten genutzt. Die oberen Etagen hingegen sind Mietwohnungen. Alle Wohnungen sind großzügig geschnitten und haben zwischen 2 und 5 Zimmer mit Wohnflächen von 57 bis 115 m². In den Wohnungen findet man Stuckelement und gut erhaltene Dielenböden. Die Beheizung der Wohnung erfolgt über eine Gasetagenheizung. Alle Wohnungen verfügen über Balkone. Auf dem Hof befinden sich eine Remise und mehrere Garagen.


Zu Fuß sind die Altstadt Spandau und die Arcaden Spandau in wenigen Minuten erreichbar. Dort sind eine Vielzahl von Geschäften und Ärzte angesiedelt. Auch der Fernbahnhof Spandau ist zu Fuß bequem erreichbar. Daher ist die Nähe des Objektes zum Bahnhof hervorragend geeignet, wenn man oftmals mit Fernzügen innerhalb Deutschlands reisen muss. Neben dem Bahnhof gelegen ist der Busbahnhof Spandau, von wo unzählige Busse in alle Richtungen Berlins abfahren und die U-Bahnlinie 7 beginnt.

Lutherstr. 18

Das Haus Lutherstr. 18 wurde 1914 erbaut und gliedert sich in ein Vorderhaus und einen Seitenflügel. Auf dem Hof befindet sich eine Remise, wo ebenfalls Wohnungen untergebracht wurden. Insgesamt sind im Haus 30 Wohnungen vorhanden, welche 1 bis 4 Zimmer groß sind und über eine Wohnfläche von ca. 22 bis 114 m² verfügen. Die Beheizung und Warmwasserversorgung erfolgt über eine Ölzentralheizung. Das Haus liegt in einer verkehrsberuhigten, kinderfreundlichen Straße, gleich gegenüber einer Schule.

In weniger als 5 Minuten ist man an Haltestellen der Buslinien 136 und 236 angekommen und erreicht innerhalb kürzester Zeit die Altstadt Spandau, wo man nach wenigen Schritten die U-Bahnlinie 7 erreicht. Mit der U-Bahnlinie 7 können Sie fast ganz Berlin durchqueren, von Spandau aus bis nach Neukölln. Mit der Anbindung an den Fernbahnhof erreichen Sie sogar sehr flexibel Städte in ganz Deutschland.

In der Altstadt Spandau sind alle Güter des täglichen Lebens bequem beziehbar. Auch Ärzte und Kindergärten sowie Schulen sind fußläufig erreichbar. Unmittelbar angrenzend findet man den Spandauer See mit seinen unzähligen Havelzuflüssen, welcher zum Spazieren und Verweilen einlädt.

Mittelstraße 5

Das 1910 erbaute Haus Mittelstraße 5 liegt in einer ruhigen Seitenstraße und gliedert sich in ein Vorderhaus und ein Hinterhaus; es beherbergt insgesamt 13 Wohnungen. Die Wohnungen des Gebäudes sind in 1 bis 3 Zimmer mit einer Wohnfläche von ca. 37 m² bis 83 m² aufgeteilt.

Einige wurde bereits saniert und hergerichtet, so dass hier modernisierte Wohnungen mit dem Charme eines Altbaus gekonnt vereint wurden. Die Beheizung und Warmwasserversorgung aller Wohnungen erfolgt über eine in der Wohnung befindliche Gastherme.

Das Mehrfamilienhaus liegt ca. 20 Gehminuten von der Spandauer Altstadt entfernt. Man kann aber auch gern den Bus der Linie 127 nutzen und ist in ca. 12 Minuten am Rathaus Spandau. Von dort kann man mit der U-Bahnlinie 7 die ganze Stadt erkunden. Ebenso ist man dort direkt am Fernverkehrsbahnhof Spandau angekommen, von wo Züge durch ganz Deutschland fahren.

In der Altstadt Spandau sind alle Güter des täglichen Lebens bequem beziehbar. Ärzte und Einkaufsmöglichkeiten sind fußläufig erreichbar. Die unmittelbar angrenzende Spandauer Havel mit ihren unzähligen Havelzuflüssen liegt in unmittelbarer Nähe zum Objekt und lädt zum Spazieren und Verweilen ein.

Neue Bergstr. 3

In einer ruhigen Seitenstraße gelegen findet man das Objekt Neue Bergstr. 3. Der ansehnliche Altbau wurde 1910 erbaut. Das Haupthaus ist dabei mit zwei getrennt von einander begehbaren Aufgängen ausgestattet. Auf dem Hof des Hauses ist eine Autowerkstatt ansässig. Die 1- bis 4-Zimmer-Wohnungen haben eine Wohnfläche von ca. 39 bis 115 m², so dass eine gemischte Mieterklientel von Singles bis Familien entstehen konnte. Jede Wohnung wird über eine eigene Gasetagenheizung beheizt und mit Warmwasser versorgt.

Mit den Buslinien 136 und 236 erreicht man innerhalb kürzester Zeit die Altstadt Spandau, wo man nach wenigen Schritten die U-Bahnlinie 7 erreicht. Mit der U-Bahnlinie 7 können Sie fast ganz Berlin durchqueren, von Spandau aus bis nach Neukölln. Mit der Anbindung an den Fernbahnhof erreichen Sie sogar sehr flexibel Städte in ganz Deutschland.

In der Altstadt Spandau sind alle Güter des täglichen Lebens bequem beziehbar. Auch Ärzte und Kindergärten sowie Schulen sind fußläufig erreichbar. Unmittelbar angrenzend findet man den Spandauer See mit seinen unzähligen Havelzuflüssen, welcher zum Spazieren und Verweilen einlädt.

Neuendorfer Str. 13/ Körner Str. 1

Das Mehrfamilienhaus Neuendorfer Straße 13/ Körner Straße 1 wurde 1958 errichtet und verfügt über 19 Wohnungen und eine Gewerbeeinheit. Die 1- bis 4 – Zimmerwohnungen mit Wohnflächen von 37 – 124 m² werden durch eine Ölzentralheizung beheizt. Die Wohnungen des Vorderhauses und der Laubengänge verfügen teilweise über Balkone. Der Mietermix ist schön ausgewogen: Singlehaushalte leben mit Familienhaushalten harmonisch unter einem Dach.

 

Das Mehrfamilienhaus liegt ca. 10 Gehminuten von der Spandauer Altstadt entfernt. Man kann aber auch den Bus der Linien 136 und 236 nutzen. Von dort kann man mit der U-Bahnlinie 7 die ganze Stadt erkunden. Ebenso ist man dort direkt am Fernverkehrsbahnhof Spandau angekommen, von wo Züge durch ganz Deutschland fahren. In der Altstadt Spandau sind alle Güter des täglichen Lebens bequem beziehbar. Ärzte und Einkaufsmöglichkeiten sind fußläufig erreichbar. Unmittelbar angrenzend findet man den Spandauer See mit seinen unzähligen Havelzuflüssen, welcher zum Spazieren und Verweilen einlädt.

Neuendorfer Str. 50, 50a, 51

Das 1939 erbaute Wohn- und Geschäftshaus Neuendorfer Str. 50, 50a, 51/Schäferstr. beherbergt 29 Wohnungen und zwei Gewerbeeinheiten. Auf dem Hof des Haus befinden sich zudem noch Kfz- Unterstellplätze. Die Beheizung der Häuser erfolgt über eine Ölzentralheizung, wobei das Warmwasser im Objekt über in den Wohnungen befindliche Durchlauferhitzer erzeugt wird. Es sind Wohnungen von 1 bis 4 Zimmer mit einer Gesamtwohnfläche von ca. 38 m² bis 92 m² zu finden.

Das Mehrfamilienhaus liegt ca. 20 Gehminuten von der Spandauer Altstadt entfernt. Man kann aber auch gern die Busse der Linien 136 und 236 nutzen und ist in weniger als 10 Minuten am Rathaus Spandau. Von dort kann man mit der U-Bahnlinie 7 die ganze Stadt erkunden. Ebenso ist man dort direkt am Fernverkehrsbahnhof Spandau angekommen, von wo Züge durch ganz Deutschland fahren.

In der Altstadt Spandau sind alle Güter des täglichen Lebens bequem beziehbar. Ärzte und Einkaufsmöglichkeiten sind fußläufig erreichbar. Die unmittelbar angrenzende Spandauer Havel mit ihren unzähligen Havelzuflüssen liegt in unmittelbarer Nähe zum Objekt und lädt zum Spazieren und Verweilen ein.

Neumeisterstr. 11

Der Berliner Altbau Neumeisterstraße 11 wurde 1910 errichtet und befindet sich in einer ruhigen Seitenstraße. Im Foyer wird man durch große Panoramaspiegel und Stuckelemente begrüßt. Im Haus selbst befinden sich 12 Wohnungen und zwei Gewerbeeinheiten. Alle Wohnungen haben 1 oder 2 Zimmer mit Wohnflächen von 32 - 44 m². Die Beheizung des Hauses erfolgt über die Gaszentralheizung. In nahezu allen Wohnungen spürt man das Flair vergangener Tage, da die oftmals noch vorhanden Stuckelemente der Decken in den Wohnungen daran erinnern.

 

Das Mehrfamilienhaus liegt ca. 20 Gehminuten von der Spandauer Altstadt entfernt. Man kann aber auch den Bus der Linie 134 nutzen. Von dort kann man mit der U-Bahnlinie 7 die ganze Stadt erkunden. Ebenso ist man dort direkt am Fernverkehrsbahnhof Spandau angekommen. In der Altstadt Spandau sind alle Güter des täglichen Lebens bequem beziehbar. Ärzte und Einkaufsmöglichkeiten sind fußläufig erreichbar. Unmittelbar angrenzend findet man den Spandauer See mit seinen unzähligen Havelzuflüssen, welcher zum Spazieren und Verweilen einlädt.

Ruhlebener Straße 12
Ruhlebener Straße 12

Das Objekt Ruhlebener Straße 12 gliedert sich in ein Vorder- und ein Hinterhaus. Im Vorder- als auch im Hinterhaus sind die Wohnungen mit Balkonen ausgestattet. Die Beheizung der Wohnungen erfolgt über eine Gasetagenheizung. Das Haus beherbergt 2- bis 4-Zimmerwohnungen mit einer Wohnfläche zwischen 40 – 100 m². Im Erdgeschoss des Hauses befinden sich mehrere Gewerbeeinheiten - unter anderem eine Bäckerei.


Unweit der Spandauer Altstadt, wo alle Dinge des täglichen Lebens erworben werden können, liegt das Objekt Ruhlebener Straße unweit der Havelzuflüsse und des Grunewaldes, wo man ausgiebig spazieren oder sogar in der Scharfen Lanke baden gehen oder verschiedene Wassersportarten ausüben kann.

Schäferstr. 14/ Neuendorfer Str. 52

Neben einer Pizzeria und einem Bäcker im Erdgeschossbereich des 1914 erbauten Altbaus Schäferstr. 14/ Neuendorfer Str. 52 befinden sich in den oberen drei Etagen insgesamt 13 Wohnungen. Die Wohnungen verfügen über 1  bis 4 Zimmer mit einer Wohnfläche von ca. 40 m² bis 100 m². Die Beheizung und Warmwasserversorgung des Hauses erfolgt jeweils über in den Wohnungen befindliche Gasthermen.

Die Bäder wurden teilweise ansprechend modernisiert und verfügen über moderne Wand- und Bodenfliesen sowie Handtuchheizkörper. Oftmals wurden die in den Wohnungen befindlichen Dielenböden aufgearbeitet, wodurch diese den Wohnungen ihren schönen Altbaucharme verleihen.

Das Mehrfamilienhaus liegt ca. 20 Gehminuten von der Spandauer Altstadt entfernt. Man kann aber auch gern die Busse der Linien 136 und 236 nutzen und ist in weniger als 10 Minuten am Rathaus Spandau. Von dort kann man mit der U-Bahnlinie 7 die ganze Stadt erkunden. Ebenso ist man dort direkt am Fernverkehrsbahnhof Spandau angekommen, von wo Züge durch ganz Deutschland fahren.

In der Altstadt Spandau sind alle Güter des täglichen Bedarfs bequem beziehbar. Ärzte und Einkaufsmöglichkeiten sind fußläufig erreichbar. Die unmittelbar angrenzende Spandauer Havel mit ihren unzähligen Havelzuflüssen liegt in unmittelbarer Nähe zum Objekt und lädt zum Spazieren und Verweilen ein.

Schönwalder Straße 20

Das Haus Schönwalder Straße 20 wurde 1956 erbaut und verfügt über 10 Wohnungen mit 2-3 Zimmern und einer Wohnfläche von 66 – 82 m². Des Weiteren sind im Haus mehrere Kleingewerbeeinheiten, wie z.B. ein Frisör zu finden. Alle Wohnungen verfügen über einen Balkon oder eine großzügige Außenterrasse. Die Beheizung erfolgt über Fernwärme. Im Haus sind überwiegend Isolierverglasungen verbaut worden. Die Bäder sind gefliest und verfügen über eine Badewanne.

 

Das Mehrfamilienhaus liegt ca. 15 Gehminuten von der Spandauer Altstadt entfernt. Man kann aber auch den Bus der Linie 134 nutzen. Von dort kann man mit der U-Bahnlinie 7 ganz Berlin erkunden. Ebenso ist man dort direkt am Fernverkehrsbahnhof Spandau angekommen. In der Altstadt Spandau sind alle Güter des täglichen Lebens bequem beziehbar. Ärzte und Einkaufsmöglichkeiten sind fußläufig erreichbar. Der unmittelbar angrenzende Koeltzepark und der Spandauer See mit seinen unzähligen Havelzuflüssen liegen in unmittelbarer Nähe zum Objekt und laden zum Spazieren und Verweilen ein.

Das 1920 erbaute Wohn- und Geschäftshaus Schönwalder Str. 66 beherbergt neben zwei Gewerbeeinheiten auch sechs Wohneinheiten. Die Mietwohnungen haben zwischen 2 und 3,5 Zimmer mit Wohnflächen von ca. 62 m² bis 104 m². Die Beheizung des Hauses erfolgt bereits über eine Gaszentralheizung, wohingegen die Warmwasserversorgung dezentral über Durchlauferhitzer erfolgt. Zur Straßenseite hin ist das Haus bereits mit Isolierverglasungen ausgestattet.

Mehrere Wohnungen im Haus wurden bereits umfassend saniert und mit modernen Bädern mit Handtuchheizkörpern und ansprechenden Fliesungen versehen, ebenso wurde die Elektrik komplett erneuert.

Das Mehrfamilienhaus liegt ca. 15 Gehminuten von der Spandauer Altstadt entfernt. Man kann aber auch gern den Bus der Linie 134 nutzen. Von dort kann man mit der U-Bahnlinie 7 die ganze Stadt erkunden. Ebenso ist man dort direkt am Fernverkehrsbahnhof Spandau angekommen, von wo Züge durch ganz Deutschland fahren.

In der Altstadt Spandau sind alle Güter des täglichen Lebens bequem beziehbar. Ärzte und Einkaufsmöglichkeiten sind fußläufig erreichbar. Die unmittelbar angrenzende Spandauer Havel mit ihren unzähligen Havelzuflüssen liegt in unmittelbarer Nähe zum Objekt und lädt zum Spazieren und Verweilen ein.

Streitstr. 76/Wegscheiderstr. 16

Neben den verschiedenen gewerblichen Einheiten, wie z. B. einem Restaurant, befinden sich im Haus Streitstr. 76/Wegscheiderstr. 16 noch 25 Mietwohnungen von 1 bis 4 Zimmern mit Wohnflächen von ca. 34 m² bis 105 m². Im 1905 erbauten Haus befinden sich auch Ausstattungselemente aus der Gründerzeit, welche bis heute gut erhalten werden konnten.

Der attraktive Altbau wurde mit ausgebauten Dachgeschosswohnungen versehen und somit wurde gekonnt modernes Wohnen mit Altbaucharme vereint. Alle Wohnungen werden mit einzelnen Gasthermen beheizt und warmwasserversorgt.

Das Mehrfamilienhaus liegt ca. 20 Gehminuten von der Spandauer Altstadt entfernt. Man kann aber auch die Busse der Linien 136 und 236 nutzen und ist in weniger als 10 Minuten am Rathaus Spandau. Von dort kann man mit der U-Bahnlinie 7 die ganze Stadt erkunden. Ebenso ist man dort direkt am Fernverkehrsbahnhof Spandau angekommen, von wo Züge durch ganz Deutschland fahren.

In der Altstadt Spandau sind alle Güter des täglichen Bedarfs bequem beziehbar. Ärzte und Einkaufsmöglichkeiten sind fußläufig erreichbar. Die angrenzende Spandauer Havel mit ihren unzähligen Havelzuflüssen liegt in unmittelbarer Nähe zum Objekt und lädt zum Spazieren und Verweilen ein.