Wohnen in Pankow

Ortsteile

Niederschönhausen

Friedrich-Engels-Straße 23
Skladanowskistraße 18

Die beiden modernisierten Häuser Friedrich-Engels-Straße 23 und Skladanowskistraße 18 aus dem Baujahr 1900 haben sich den Charme der Jahrhundertwende erhalten. Der grüne Hofbereich und die Vorgärten ergänzen die angenehme Atmosphäre, die das ruhige Niederschönhausen Ihnen bietet.

Das Haus lebt von seiner netten und familienfreundlichen Mieterschaft. Eine Gaszentralheizung mit zentraler Warmwasserversorgung bietet zusätzlichen Komfort. Die Treppenhäuser mit den schönen Stuckelementen werden in Kürze noch einmal renoviert. Bei Renovierung bzw. Modernisierung der Wohnungen wird viel Wert auf Erhalt der typischen Altbauelemente wie Stuck, Kassettentüren und Naturholzdielen gelegt.

Erholung im Grünen bieten die Schönholzer Heide und der Schlosspark.

Die Tram M1 und die Nachtbuslinie 53 sind fußläufig schnell erreichbar und bieten Anbindung an weitere Buslinien sowie den S- und U-Bahnhof "Pankow".

Pankow

Berliner Str. 26

Das Haus Berliner Str. 26 befindet sich im immer beliebter werdenden und familienfreundlichen Bezirk Pankow. Das Objekt verfügt über einen großen Garten, der ausreichend Platz für die ganze Familie bietet.

Die Wohnungen des Vorderhauses der Anlage werden über Gasetagenheizungen versorgt und die Wohnungen des Hinterhauses sind an eine Gaszentralheizung angeschlossen.

Die Geschäfte des täglichen Bedarfs befinden sich in der unmittelbaren Umgebung. Der S-Bahnhof "Pankow" ist in wenigen Gehminuten zu erreichen. Eine Anbindung an die Straßenbahn befindet sich direkt vor dem Haus.

Berliner Straße 77/Thulestraße 2

Das Eckhaus Berliner Straße 77/Thulestraße 2 stammt aus dem Jahr 1917. Die Wohnungen werden mit Gasetagenheizung beheizt. Der grüne Innenhof stellt eine tolle Sitzgelegenheit für alle Mieter dar.

 

Die Schönhauser Allee mit den gleichnamigen Arkaden ist in rund 10 Minuten zu erreichen. Hier finden Sie Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Cafes. In der Umgebung sind Ärzte, Schulen, Kitas und Spielplätze vorhanden.

 

Bus-, Straßenbahn- und U-Bahnhaltestellen sind in wenigen Gehminuten zu erreichen.

 

 

Berliner Str. 102

Das Objekt Berliner Str. 102 befindet sich im immer beliebter werdenden und familienfreundlichen Bezirk Pankow. Die Wohnungen des Hauses werden über Gasetagenheizungen versorgt.

Die Geschäfte des täglichen Bedarfs befinden sich in der unmittelbaren Umgebung. Der S-Bahnhof "Pankow" ist in wenigen Gehminuten zu erreichen. Eine Anbindung an die Straßenbahn befindet sich direkt vor dem Haus.

Florastraße 1/Wollankstraße 110a
Florastraße 1/Wollankstraße 110a

Das im Jahr 1905 errichtete Eckhaus Florastraße 1/Wollankstraße 110a befindet sich im immer beliebter werdenden Stadtteil Pankow. Bei dem Objekt handelt es sich um einen typischen Berliner Altbau.

Die 1- bis 3-Zimmer-Wohnungen mit Balkon bieten unterschiedliche Schnitte. Frei werdende Wohnungen werden nach Bedarf renoviert oder komplett modernisiert vermietet und  mit hochwertigen Bädern ausgestattet. Altbauelemente wie Stuck, Kassettentüren und Holzdielenböden werden dabei selbstverständlich erhalten.

Direkt vor der Haustür befinden sich Geschäfte des täglichen Bedarfs.

In unmittelbare Nähe befindet sich die Buslinie 255 der Busstation "Florastraße/Wollankstraße". Die S-Bahnstation "Wollankstraße" ist in wenigen Gehminuten zu erreichen.

Hauptstr. 31/33

Das Objekt Hauptstr. 31/33 befindet sich im ruhigen Ortsteil Wilhelmsruh.
Die Wohnungen des Hauses werden über Gasetagenheizungen versorgt.

Die Geschäfte des täglichen Bedarfs befinden sich in unmittelbarer Nähe.
Die Buslinie 155 erreichen Sie in wenigen Gehminuten. Der nächstgelegene S-Bahnhof ist die Station „Wilhelmsruh“.

Prenzlauer Berg

Bornholmer Straße 93

Dieser 1908 errichtete, fünfgeschossige Altbau Bornholmer Straße 93 liegt an der Grenze zu Pankow unweit des Arnimplatzes. Das Gebäude ist modernisiert und wird durch eine Gas-Zentralheizung versorgt.

Die Schönhauser Allee mit den gleichnamigen Arkaden ist in ca. 2 Minuten Fußweg zu erreichen. Und von hier aus sind es nur ein paar Schritte zu vielen typischen Szenekneipen und Bars in der Wisbyer Straße, Schönhauser Allee und Schievelbeiner Straße. Schulen, Kitas, eine Stadtbibliothek, das Kino "Colosseum", Grünanlagen sowie Sport- und Spielplätze liegen in der Umgebung.

Direkt vor der Haustür befindet sich eine Straßenbahnhaltestelle der Linien 50, M1 und M13. Fußläufig ist ebenfalls der S- und U-Bahnhof "Schönhauser Allee" zu erreichen.

Eberswalder Str. 6-9

Das Gebäude Eberswalder Str. 6-9 ist ein reines Gewerbeobjekt, welches sich unweit des Mauerparks befindet. Vier Gewerbeeinheiten finden hier über drei Stockwerke ihren Platz.

Das um 1910 fertiggestellte Gebäude ist ein neubarocker Putzbau und ausgestattet mit zwei Lastenaufzügen, Stellplätzen auf dem Hof und einer Zentralheizung.

Ins Auge fallen das ornamentierte Sandsteinportal sowie das Mansarddach
mit Turm.

Heute befindet sich in dem Gebäude u.a. die Polizeidirektion 1 Abschnitt 15.

Immanuelkirchstr. 3-4

Das imposante Gebäudeensemble Immanuelkirchstr. 3-4 wurde im Jahr 1905 erbaut und überzeugt mit einer großzügigen und stuckverzierten Bauweise. So bewegen sich die Wohnflächen in den beiden Vorderhäusern zwischen ca. 77 m² und 131 m².  In den Seitenflügeln und im Hinterhaus sind überwiegend Gewerbeeinheiten unterschiedlicher Größen zu finden. Diese reichen von ca. 33 m² bis 1.106 m². Über die beiden Tordurchfahrten gelangt man zum Hinterhaus, welches mit einem Aufzug ausgestattet ist.

Die nicht weit vom Alexanderplatz gelegene Immanuelkirchstraße gehört dem sogenannten Winskiez an. Sie erstreckt sich zwischen der Prenzlauer Allee und der Greifswalder Straße. Durchkreuzt wird sie von der Winsstraße, die die Immanuelkirchstraße zudem in zwei Abschnitte teilt: an dem oberen Abschnitt, der an der Prenzlauer Allee beginnt, befindet sich die namensgebende Immanuelkirche. Der untere Abschnitt mündet in die Greifswalder Straße. Die nahegelegene Prenzlauer Allee bietet alle Geschäfte des täglichen Bedarfs.

Fußläufig ist die Straßenbahnhaltestelle „Knaackstraße“ (M2) erreichbar.

Kopenhagener Straße 21
Kopenhagener Straße 21

Der fünfgeschossige Altbau Kopenhagener Straße 21 aus dem Jahr 1900 liegt unweit des Mauerparks. Das Gebäude wurde 2003/2004 komplett modernisiert. Hierbei wurde auf die kleinen Annehmlichkeiten besonders Wert gelegt: so verfügt das Objekt zum Beispiel über automatische Eingangstüren. Der Eingangsbereich und die Treppenhäuser wurde aufwendig gestaltet und die Fassade erhielt eine Wärmedämmung.

Die Wohnungen verfügen über moderne Bäder, Isolierverglasung und Dielenböden. Das Gebäude wird über eine Zentralheizung mit Wärme versorgt.

Die Schönhauser Allee mit den gleichnamigen Arkaden ist in rund 2 Minuten zu erreichen. Hier finden Sie Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Cafes. In der Umgebung sind Ärzte, Schulen, Kitas und Spielplätze vorhanden.

Der S- und U-Bahnhof "Schönhauser Allee" ist in ca. 5 Minuten fußläufig zu erreichen.

Prenzlauer Allee 175/Wichertstr. 43

Das aus 23 Wohnungen und diversen Gewerben bestehende Haus Prenzlauer Allee 175/ Wichertstr. 43 ist im Jahr 2000 komplett saniert worden. Der für Prenzlauer Berg typische Altbau-Charme wurde dabei erhalten. Der wesentliche Energieträger innerhalb des Objekts ist Gas. Dielenböden und hohe Decken zeichnen das Objekt aus.

Prenzlauer Berg ist einer der Szene-Bezirke Berlins. Hier findet man ruhige Oasen und Parks aber auch multikulturelles Leben, Kunst und Kultur.

Die Prenzlauer Allee verbindet dabei mehrere Stadtteile und führt direkt zum Alexanderplatz und nach Mitte. Die S-Bahn- sowie Tram-Haltestelle "Prenzlauer Berg" sind in wenigen Gehminuten zu erreichen.

Prenzlauer Allee 217
Prenzlauer Allee 217

Das Haus Prenzlauer Allee 217 wurde in der Zeit um 1900 bezugsfertig. Das Treppenhaus und der Innenhof sind ansprechend gestaltet. Die Wärme liefert eine Gaszentralheizung.


Vor einigen Jahren wurde das Haus komplett modernisiert. Die 1- bis 5-Zimmer-Wohnungen bieten verschiedene Grundrisse.

 

Auf der Prenzlauer Allee verkehrt die Straßenbahnlinie M2. Hier finden Sie alle Geschäfte des täglichen Bedarfs. Auch für Naherholung ist mit dem nahe gelegenen Ernst-Thälmann-Park sowie dem Leisepark gesorgt.

 

 

Prenzlauer Allee/Ecke Christburger Straße

Das Objekt Prenzlauer Allee/Ecke Christburger Straße wurde im Jahr 1900 errichtet. Der dazugehörige Innenhof bietet genügend Platz für eine tolle Sitzgelegenheit. Das Besondere an diesem Altbau ist die Dachterrasse, die einen mit einem Blick über ganz Berlin verzaubert.

Die 1- bis 3- Zimmer-Wohnungen mit Balkon bieten unterschiedliche Schnitte. Frei werdende Wohnungen werden nach Bedarf renoviert oder komplett modernisiert vermietet und mit hochwertigen Bädern ausgestattet. Altbauelemente wie Stuck, Kassettentüren und Holzdielenböden werden dabei selbstverständlich erhalten.

Direkt vor der Haustür befindet sich die Straßenbahnhaltestelle. Mit der Straßenbahn ist man in wenigen Minuten am Alexanderplatz, welcher weitere Anbindungen an das Verkehrsnetz bietet.

Prenzlauer Allee/Hiddenseerstraße

Dieser 1906 errichtete Altbau Prenzlauer Allee/Hiddenseerstraße bietet 1- bis 3-Zimmer-Wohnungen mit Balkon in unterschiedlichen Schnitten.

Frei werdende Wohnungen werden nach Bedarf renoviert oder komplett modernisiert vermietet und mit hochwertigen Bädern ausgestattet. Altbauelemente wie Stuck, Kassettentüren und Holzdielenböden werden dabei selbstverständlich erhalten. Das Objekt wird über eine Gas-Zentralheizung versorgt. 

Der S-Bahnhof Prenzlauer Allee ist in wenigen Gehminuten zu erreichen. Die beliebte Sehenswürdigkeit Alexanderplatz ist in kurzer Zeit mit der nicht weit entfernten Straßenbahn zur erreichen.

Schönhauser Allee 134
Schönhauser Allee 134

Der charmante Altbau Schönhauser Allee 134 wurde im Jahr 1894 erbaut und ist charakteristisch für den Stadtteil Prenzlauer Berg.

Das direkt an der Schönhauser Allee gelegene Wohn- und Gewerbegebäude verbindet gemütliches Wohnen mit zentraler Citylage. Das Haus wird im Wesentlichen durch den Energieträger Gas beheizt.

Direkt vor der Tür finden Sie die Straßenbahnhaltestelle, innerhalb von 5 Gehminuten erreichen Sie den U-Bahnhof "Schönhauser Allee". Hier können Sie mit der U2 innerhalb kurzer Zeit bis zum Alexanderplatz, Potsdamer Platz und Zoologischen Garten gelangen.

Nicht weit entfernt befindet sich der Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark. In fußläufiger Umgebung finden Sie weiterhin diverse Geschäfte, Kunst und Kultur.

Weißensee

Berliner Alle 104

Das im Jahr 2005 komplett sanierte Wohnhaus Berliner Allee 104 verfügt über fünf Wohnungen. Der geräumige Innenhof lädt zum Verweilen ein.

Direkt an der Berliner Allee - und somit im Herzen Weißensees - ist das Haus verkehrsgünstig gelegen. Die Tramhaltestelle erreichen Sie innerhalb von 3 Gehminuten.

Einrichtungen des täglichen Bedarfs wie Einkaufsmöglichkeiten und Ärzte sind ebenfalls binnen weniger Gehminuten zu erreichen.

Bizetstraße 48
Bizetstraße 48

Der Neubau Bizetstraße 48 wurde im Jahr 1992 fertig gestellt.

Das Treppenhaus ist hell und ansprechend gestaltet. In diesem Haus befinden sich 1- bis 4-Zimmer-Wohnungen mit verschiedenen Grundrissen. Das Haus wird mit einer Gaszentralheizung beheizt.

Der große Innenhof ist schön gestaltet und lädt zum Verweilen ein.

Die Bizetstraße ist eine Parallelstraße der Berliner Allee, auf der Sie alle Geschäfte und Einrichtungen des täglichen Bedarfs finden. Auch verschiedene Straßenbahnlinien verkehren hier.

Der Weißensee ist fußläufig in wenigen Minuten erreichbar.

Charlottenburger Straße 1

Das Eckhaus Charlottenburger Straße 1/Parkstraße 108 stammt aus dem Jahr 1912. Es wird über eine Gas-Zentralheizung mit Wärme versorgt. Im grünen Innenhof gibt es ausreichend Stellplätze für Ihre Fahrräder.

Namensgebend für den grünen Ortsteil Weißensee ist der im Bezirk zu findende „Weiße See“, dessen Park zu langen Spaziergängen einlädt. Die Berliner Allee und die Prenzlauer Allee sind in 1 Minute fußläufig zu erreichen. Hier finden Sie verschiedene Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte und Apotheken. Schulen, Kitas und Spielplätze sind im Umkreis vorhanden.

Die Straßenbahnhaltestelle mit den Linien 12, M4 und M13 ist in ca. 5 Minuten zu erreichen.

Charlottenburger Str. 76

Das im Jahr 1984 komplett sanierte Wohn- und Geschäftsgebäude Charlottenburger Str. 76 befindet sich in einer ruhigen Straße im grünen Teil von Weißensee. Es beinhaltet vier Wohnungen auf zwei Stockwerken und verfügt über separat anmietbare Stellplätze auf dem begrünten Hof.

Innerhalb kurzer Zeit erreichen Sie fußläufig die Prenzlauer Promenade und somit den öffentlichen Personennahverkehr in Richtung City.

Die Charlottenburger Straße zieht sich quer durch Weißensee. Sie mündet am unteren Ende in die Parkstraße und die Berliner Allee, in der das Kiezleben herrscht und viele Einkaufsmöglichkeiten zu finden sind. Auch der dem Bezirk den Namen gebende "Weiße See" ist schnell zu erreichen.

Goethestraße 26, 28/Ecke Streustraße 54
Goethestraße 26, 28/Ecke Streustraße 54

Das Haus Goethestraße 26, 28/Ecke Streustraße 54 stammt aus dem Jahr 1920.


Vor einigen Jahren wurden die Treppenhäuser neu gestaltet und die Dachgeschosse ausgebaut. Die Bäder sind modern gehalten. Die Erdgeschosswohnungen sind mit Terrassen ausgestattet. Im schön gestalteten Innenhof mit Spielplatz können die Kinder toben.


Weißensee ist einer der grünsten Ortsteile Berlins. Hier laden im Sommer verschiedene Seen zum Baden und Spazieren ein. Die Prenzlauer Promenade und die Ostseestraße sind fußläufig zu erreichen, hier finden Sie verschiedene Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte und Apotheken. Schulen, Kitas und Spielplätze sind ebenfalls im nahen Umkreis vorhanden.


Die Straßenbahnhaltestelle mit den Linien 12 und M13 ist in ca. 5 Minuten zu erreichen.

Gustav-Adolf-Straße 153

Das Objekt Gustav-Adolf-Straße 153 stammt aus dem Jahr 1891. Die Wohnungen werden mit einer Gaszentralheizung versorgt.

Die Gustav-Adolf-Straße verläuft von der Prenzlauer Promenade bis zur Rennbahnstraße. In der Nähe finden Sie verschiedene Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, Kindergärten und Ärzte sowie weitere Einrichtungen des täglichen Bedarfs.

Weißensee ist einer der grünsten Ortsteile Berlins. Namensgebend ist der im Bezirk zu findende ''Weiße See'', dessen Park zu langen Spaziergängen einlädt.

Bus- und Straßenbahnhaltestellen sind in wenigen Minuten fußläufig zu erreichen.

Gustav-Adolf-Straße 156 /Langhansstr. 92

Das Objekt Gustav-Adolf-Straße 156/Langhansstr. 92 ist im Jahr 1996 vollständig saniert worden. Die Wohnungen werden mit einer Gaszheizung versorgt.

Die Gustav-Adolf-Straße verläuft von der Prenzlauer Promenade bis zur Rennbahnstraße.

Das hell gestaltete Haus befindet sich direkt an der Kreuzung Langhansstraße/Gustav-Adolf-Straße. Dementsprechend ist eine Erreichbarkeit mit dem öffentlichen Personennahverkehr optimal, da sich die Bus- und Tram-Haltestellen direkt vor der Haustür befinden.

Das 1983 erbaute Haus Gustav-Adolf-Str. 158, 159/Langhansstr. 90 wird über den Energieträger Gas beheizt.

Der charakteristische Neubau befindet sich unweit der Kreuzung Gustav-Adolf-Str./Langhansstr. Eine kurze, fußläufige Erreichbarkeit zu öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus und Tram ist gegeben. Innerhalb von ca. 3 Minuten erreichen Sie mit den Auto die Prenzlauer Promenade, welche direkt in die City führt.

Innerhalb weniger Minuten erreicht man die grünen Teile Weißensees und auch den namensgebenden "Weißen See", der zum Entspannen einlädt.

Lehderstraße

Der Altbau Lehderstraße wurde 1900 errichtet. Die gepflegte Grünanlage im Innenhof bietet die perfekte Wohlfühlatmosphäre. Die Wohnungen werden über eine Gaszentralheizung versorgt.

Namensgebend für den grünen Ortsteil Weißensee ist der im Bezirk zu findende ''Weiße See'', dessen Park zu langen Spaziergängen einlädt. In der Nähe finden Sie verschiedene Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, Kindergärten und Ärzte sowie weitere Einrichtungen des täglichen Bedarfs.

Bus- und Straßenbahnhaltestellen sind in wenigen Minuten fußläufig zu erreichen.

Pistoriussstraße 141

Dieser 1910 errichtete Altbau Pistoriussstraße 141 liegt im Herzen Weißensees. Das Haus wird über eine Gaszentralheizung versorgt.

Namensgebend für den grünen Ortsteil Weißensee ist der im Bezirk zu findende ''Weiße See'', dessen Park zu langen Spaziergängen einlädt. In der Nähe finden Sie verschiedene Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, Kindergärten und Ärzte sowie weitere Einrichtungen des täglichen Bedarfs.

Bus- und Straßenbahnhaltestellen sind in wenigen Minuten fußläufig zu erreichen.

Rennbahnstraße 24/25

Das Gebäude Rennbahnstraße 24/25 stammt aus dem Jahr 1900. Die Wohnungen werden mit Gas-Etagenheizungen beheizt. Der grüne Innenhof stellt eine Erholungsoase für die Mieter dar. Der Vorgarten wurde im Jahr 2012 neugestaltet. Im Jahr 2011 wurden die Treppenhäuser überarbeitet.

Namensgebend für den grünen Ortsteil Weißensee ist der im Bezirk zu findende ''Weiße See'', dessen Park zu langen Spaziergängen einlädt. In der Nähe finden Sie verschiedene Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, Kindergärten und Ärzte sowie weitere Einrichtungen des täglichen Bedarfs.

Fußläufig ist die Bus- und Straßenbahnhaltestelle "Pasedagplatz" zu erreichen. Hier verkehren die Tram-Linien 12 und 27 sowie die Buslinien 155, 156, 158 und X54.